Naturheilpraxis Hopf Ilona

Home
Diagnose u. Therapie
Seminar PME

Die Kunst im Alltag zu Entspannen!

Progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson

“Lernen Sie, sich bewusst zu entspannen, dann können Sie mit den alltäglichen Schwierigkeiten und Erkrankungen der modernen zeit besser umgehen.

Dies riet der amerikanische Arzt und Wissenschaftler Edmund Jacobson (1885-1976) bereits vor 75 Jahren seinen Patienten. Heute ist die Progressive Muskelentspannung nach E. Jacobson die am häufigsten eingesetzte wissenschaftlich anerkannte Entspannungsmethode.

Das Prinzip ist einfach: durch bewusstes anspannen, Lockern und Nachspüren einzelner Muskelgruppen wird eine stärkere Durchblutung der entsprechenden Muskelpartien ausgelöst, die der Körper als wohlige Entspannung registriert. Man lernt so den Unterschied zwischen muskulärer Überspannung und Wohlspannung kennen und kann frühzeitig auf beginnende Verspannungen reagieren, indem man sich aktiv “entspannt”

Die progressive Muskelentspannung (PME) ist vor allem eine leicht erlernbare Methode, durch die eine körperlich-seelische Wohlspannung gefördert wird. Sie sit als Kurzentspannung in alltäglichen Situtationen anwendbar und lässt sich wegen der raschen Wirksamkeit gut mit anderen Übungswegen kombinieren.

Für das erfolgreiche Erlernen der Muskelentspannung muss der Übende lediglich in der Lage sein, sich eine bestimmte Zeit auf die Muskeln seines Körpers zu konzentrieren, sowie bestimmt Muskelgruppen systematisch anspannen und lockern können.

Es ist aber notwendig, das in den Sitzungen Erlernte regelmäßig zu üben!

Einfach ausgedrückt könnte man über die Wirksamkeit folgendes sagen:

Die progressive Muskelentspannung wirkt dem Stress entgegen!

 Sie führt zu mehr innerer Ruhe und zu einer tiefgreifenden Regeneration sowohl auf der körperlichen als auch auf der geistigen Ebene.

Vorteile der PME:

  • weltanschaulich neutrale Methode
  • ganzheitlich
  • gute Erlernbarkeit
  • rasche wirksamkeit
  • universelle Anwendbarkeit
  • keine Kontraindikation
  • gut kombinierbar
  • individuell veränderbar
  • alltagstauglich
  • hinführen zur Achtsamkeit

Gegenüber anderen Entspannungsverfahren werden bei der PME die meisten Indikationen und die wenigsten Gegenanzeigen aufgeführt.

Empfehlenswert bei:

  • allgemeiner Gesundheitsvorsorge
  • psychosomatischen Störungen (Bluthochdruck, Spannungskopfschmerzen, Gastritis, Stressgeschwüre u.a.)
  • psychovegetativen Fehlsteuerungen (allg. Spannungsgefühle, Nervosität, Erschöpfung, Leistungsabfall u.a.)
  • körperliche Funktionsstörungen
  • Organerkrankungen bei Betroffensein von Nerven- Muskel- oder Kreislaufsystem u./o. Bewegungapparat
  • Ängsten
  • Konflikten und Problemen
  • Burnout
  • u.a.

Gegenanzeigen:

keine absolute Gegenanzeige!

Gefahr der Selbstüberforderung sollte aber nicht unterschätzt werden!

 

[Home] [Diagnose u. Therapie] [Impressum] [Seminare] [Ilona´s Wellnessoase]